Titelbild von Musikverein Unterboihingen e.V.

Musikverein Unterboihingen e.V.

MVU - Der Musikverein!

Leistungen / Eigenschaften

KameradschaftMusikTeamgedankeTraditionVereinslebenZusammenhalt
Beschreibungsbild zu Über uns

Der Musikverein Unterboihingen e.V. ist fester Bestandteil im Vereinsleben der Stadt Wendlingen am Neckar.

Bei Veranstaltungen in Nah und Fern unterhalten wir die Besucher mit flotter Blasmusik, von Polka bis zu den aktuellen Chart-Songs.

Unsere qualitative sowie quantitative Besetzung wurde beim Wertungskonzert in der Kategorie 4 (Oberstufe) in Form der Prämierung "mit hervorragendem Erfolg teilgenommen" bestätigt.

Der Musikverein Unterboihingen e.V. zählt aktuell rund 180 fördernde Mitglieder sowie 70 aktive Mitglieder, aufgeteilt in Jugend und Erwachsene.

Ihr möchtet den Musikverein Unterboihingen unterstützen?

Einfach mit unserem Vorstand in Verbindung setzen.

Das Team von Musikverein Unterboihingen e.V.
Adresse
Adresse
Hauptstr. 90
73240 Wendlingen am Neckar
Telefon
Telefon
07024-5019556
E-Mail
E-Mail
kontakt@mvu.de
Website
Website
www.mvu.de
Musikverein

Das Orchester

Beispielbild für DIRIGENTIN & VIZEDIRIGENT

DIRIGENTIN & VIZEDIRIGENT

Sonja Schleich hat zwei wichtige Aufgaben im Orchester: Sie übernimmt die technische Koordination, der mitspielenden Musikern und gibt mit dem Schlagen des Taktes das Tempo vor. Die musikalische Gestaltungshoheit liegt bei ihr. Die Dirigentin gibt das Konzept vor, nachdem ein Musikstück erarbeitet und aufgeführt wird.

Mit 9 Jahren hat Sonja begonnen, Querflöte zu spielen. Nach allen D- Lehrgängen, dem C1 (Stimmführer) und C2 Lehrgang (Ausbilder) nahm sie im Jahr 2012/2013 an den C3 (Dirigenten-Lehrgängen) bei den Dozenten Franz Watz, Philipp Kufner und Martin Wiblishauser teil.

Den Musikverein Unterboihingen dirigiert Sonja seit 2013. Was Sonja am MVU gefällt ist, dass jeder Einzelne sein ganzes Herz und seine Seele in die Musik legt und dass dadurch etwas einzigartiges, unbeschreiblich schönes entsteht das dem MVU das besondere Etwas verleiht.

Der Verein funktioniert als Einheit. Ein Rad greift in das Andere und das spiegelt sich auch in der Musik wieder.

Sie ist stolz die Dirigentin von dieser tollen Truppe sein zu dürfen!

Wenn unsere Dirigentin mal nicht für uns da sein kann (was höchst selten vorkommt), springt unser Vizedirigent Jörg Forcht ein. Jörg ist langjähriges Mitglied beim MVU und spielt Tenorhorn. Wir freuen uns, so ein tolles Dirigententeam in unseren Reihen zu haben und wissen uns immer in guten Händen!!

Beispielbild für QUERFLÖTE

QUERFLÖTE

Die Querflöte und die Piccolo bilden im Blasorchester die Klangspitze und die Piccolo ist in der Intonation sehr empfindlich. Der Tonumfang der Querflöte reicht im Normalfall von c1 bis c4, es gibt bei den Querflöten jedoch auch tiefer gestimmte Flöten, wie die Alt-, Bass und Kontrabassflöten, die jedoch selten in einem Blasmusikverein zu finden sind.

Meist spielen die Flöten im Einklang mit den Klarinetten, aber oftmals auch stimmgleich mit den Saxophonen und Trompeten. Die Flöte ist eines der beweglichsten Instrumente und wird auch gerne solistisch eingesetzt. Solistisch ist sie aber eher auf konzertantem Gebiet vertreten, als im Bereich der Märsche und Polkas.

Am MVU gefällt Alexandra die Gemeinschaft unter den Musikern und der Spaß am Musizieren. Für sie sind unsere Proben am Dienstagabend wie „wöchentliches Yoga“, dass sie nicht missen möchte. Auch Anja ist Teil des Flötenteams und neben den Konzerten mag sie sehr gerne unsere Auftritte an Fasching oder an den Sommerfesten, wenn mehr Unterhaltungsmusik gespielt wird.

Beispielbild für KLARINETTE

KLARINETTE

Die Klarinette gehört zu der Familie der Holzblasinstrumente. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts ist die Klarinette ein Teil der Standardbesetzung eines Orchesters. Der Ton der Klarinette wird durch ein dünnes Holzblättchen (Rohrblatt) erzeugt. Durch den Luftstrom, den der Musiker in das Instrument bläst, wird das Rohrblatt zum Schwingen gebracht.

Die unterschiedlichen Töne entstehen durch das Öffnen und Schließen der Metallklappen und Griffellöcher. Klanglich kann die Klarinette sehr viel, denn sie kann den Marsch blasen oder aber sehr warm und gefühlvoll klingen.

Wir in unserem Register lachen gerne und haben viel Spaß zusammen. Jeder von uns bemüht sich, gute Musik zu machen. Für uns sind die wöchentlichen Proben keine Verpflichtung, sondern etwas auf das wir uns immer wieder von neuem freuen und gerne hingehen.

Am Musikverein Unterboihingen gefällt uns der Zusammenhalt unter den Musikern, bei Auftritten sind alle bemüht, mit Spaß und guter Laune zu musizieren und dies auch an unsere Zuhörer weiter zu geben. Dazu trägt auch das „bunte“ Repertoire des Orchesters bei und zum Abschluß kann es nur wie folgt ausgedrückt werden: „Der Star ist die Mannschaft (Orchester)“, um es mit dem DFB-Motto der letzten Weltmeisterschaft zu vergleichen.

Diese tollen Aussagen kamen von unseren Musikern Nicole, Walter, Inge, Matthias, Bianca, Stefan und Carmen. Auf dem Bild fehlt leider Sandra, die unsere Klarinettenregister seit längerem unterstützt.

Beispielbild für SAXOPHON

SAXOPHON

Das Saxophon gehört trotz seines metallischen Korpus zur Familie der Holzblasinstrumente. Der Grund darin liegt in der Erzeugung des Tons mit Hilfe eines Holzblattes (Rohrblatt).

Die längste Tradition hat das Saxophon in Blasorchestern, wo es eine wichtige klangliche Aufgabe hat. Einerseits ist es möglich einen warmen, samtartigen Ton und andererseits einen durchdringenden Ton in hohen Lagen zu spielen. Im Musikverein kommen zumeist das Alt-Saxophon in Es und das Tenor-Saxophon in B zum Einsatz. Wir haben jedoch auch ab und an ein Baritonsax dabei, was für einen tollen Bass sorgt.

Ursprünglich für die klassische Konzertmusik entworfen, schaffte das Saxophon seinen Durchbruch erst als Soloinstrument in Jazz-Bands. Inzwischen hat es sich jedoch in zahlreichen verschiedenen Musikrichtungen etabliert.

Im MVU leben wir den Teamgeist, was man an jedem unserer Auftritte spüren, sehen und vor allem hören kann. Neben dem Zusammenhalt steht auch der Spaß am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund.

In unserem Register (die Altersspanne reicht von 18 bis Ü60 Jahren) herrscht eine fast schon familiäre Atmosphäre. Wer vom ‚geilen‘ Saxophon-Sound nicht genug bekommen kann, lässt es gerne mal im Ensemble ‚krachen‘ oder bildet sich in Workshops auf freiwilliger Basis fort. Weitere Mitstreiter, egal welchen Alters oder Leistungsniveaus, sind bei uns sehr gern gesehen und immer herzlich willkommen.

Auf dem Bild zu sehen sind Clemens, Moni, Laura, Sybille, Janis und Klaudia. Es fehlen Kathrin und Daniel.

Beispielbild für TROMPETE & FLÜGELHORN

TROMPETE & FLÜGELHORN

Die Trompete ist im Blasorchester, bei den Blechblasinstrumenten, das am höchsten klingende Instrument. Der Ton der Trompete entsteht nicht dadurch, dass hineingeblasen wird, sondern wird durch die Lippenbewegungen des Spielers erzeugt. Die Trompete hat durch ihre zylindrische Mensur einen hohen, hellen Klang und eine geringe Tiefe. Mit ihr werden mehr hohe als tiefe Töne gespielt. Durch ihren satten Strahl verleiht sie dem Orchester Glanz.

Das Flügelhorn trägt die Melodie und wird auch als „die Geige des Blasorchesters“ bezeichnet. Das Flügelhorn ist durch seine konische Mensur im Klang weicher, als die Trompete mit ihrem schärferen Klang.

In unserem Register wird es nie langweilig, denn bei uns gibt es immer etwas zu lachen. Wir sind auch bekannt als “der Stimmungsmotor des MVU“. Uns macht ein Mix aus Ernsthaftigkeit, aber auch Spaß aus.

Der MVU zeichnet sich dadurch aus, daß wir ein eingeschworener „Haufen“ sind, mit dem es immer Spaß macht. Wir sind eine Einheit und keiner wird hier ausgeschlossen. Alle ziehen am gleichen Strang, denn beim MVU ist jeder wichtig! Denn unser MVU hat einfach einen unverkennbaren Stil!

Dieses Statement kam von unseren Musikern Claudius, Selina, Chrisi, Alex und Marco. Auf dem Bild fehlen Daniel und Kai.

Beispielbild für TENORHORN & BARITON

TENORHORN & BARITON

Meist unscheinbar, jedoch in der volkstümlichen und sinfonischen Blasmusik unverzichtbar, ist das Tenorhorn. Hinter dem Instrument, welches viele nur mit Polka- und Marschmusik verbinden, versteckt sich ein vielseitiger Allrounder.

Durch seinen weichen, voluminösen Klang bestimmt ein gutes Tenorhornregister den gesamten Klang einer Kapelle. Dieser Klang entsteht durch die konische Bauweise des Instrumentes und führt dazu, dass ein Tenorhorn hell und weich klingt.

Das Bariton ist im Grunde gleich gebaut, wie das Tenorhorn, jedoch unterscheidet es sich durch einen größeren Rohrdurchmesser wodurch der Ton etwas wärmer und voluminöser klingt.

Unser Register zeichnet sich vor allem durch unsere Zuverlässigkeit aus, da wir oft vollzählig anwesend sind. Wir sind für unseren Humor bekannt, bei uns geht es lustig zu und wir haben meist einen lockeren Spruch auf Lager.

Am MVU gefällt uns, dass wir einfach eine „coole“ Truppe sind. Wir halten alle zusammen und bilden eine Einheit, denn bei uns gibt es keine Einzelkämpfer. Alle helfen einander und unterstützen sich gegenseitig. Es dürfen auch einmal Fehler gemacht werden, denn bei uns wird noch Live-Musik gemacht und darauf sind wir auch stolz.

Auf dem Bild zu sehen sind Andy, Hermann, Patrick, Sebi (spielt bei uns bei Konzerten F-Horn), Beatrice und Jörg.

Beispielbild für POSAUNE

POSAUNE

Die Posaune vertritt das älteste chromatisch spielbare Blechblasinstrument. Durch die Art ihrer Bauweise gehört sie zu den Trompeteninstrumenten. Wie bei der Trompete wir der Ton durch das Blasen von Luft in das Instrument erzeugt. Dabei sind auch die Schwingungen der Lippen von großer Bedeutung.

Die Besonderheit der Posaune liegt aber in ihrem Zug, durch den gleitende Übergänge zwischen zwei Tönen möglich sind. Sie zeichnet sich durch einen tiefen Klang aus. Verwendung finden die Posaunen je nach Musikart in der Melodie bis hin zu Rhythmusaufgaben.

An unserem Register gefällt uns, dass wir flexibel einsetzbar sind. Jeder von uns kann die Stimme des Anderen spielen und so sind wir bei Auftritten immer bestens vorbereitet. Wir haben auch immer einen witzigen Spruch auf Lager.

Am MVU gefällt uns der Zusammenhalt und die Kameradschaft untereinander. Hier kann jeder mit jedem reden und keiner wird ausgeschlossen. Uns zeichnet eine „lockere“ Stimmung aus und eine große Spielfreude, dabei sind wir oft kaum zu halten und leben unsere Musik voll aus.

Auf dem Bild zu sehen sind Guidmar, Markus, Michael und Sabrina.

Beispielbild für TUBA

TUBA

Die Tuba ist das tiefste Instrument eines Blasorchesters und wird auch gerne als die „Königin der Blechblasinstrumente“ bezeichnet.

Sie gehört zu der Familie der Büglhörner und hat ein Gesamtgewicht von 12 kg. Sie ist nicht nur für die Harmonie und den Rhythmus zuständig, und darf dabei nicht nur als Begleitinstrument gesehen werden, denn sie eignet sich auch sehr gut als Melodie- und Soloinstrument.

Beim MVU gefällt unserem Ralf, dass immer gute Stimmung im Orchester herrscht und ein guter Zusammenhalt ist ihm sehr wichtig!

Er hört gerne Musik, aber selber Musik machen bringt ihm und uns allen noch mehr Spaß. Vor allem die tiefen Töne haben es ihm angetan und sie spielen in der Musik eine große Rolle. Dazu lässt sich am Besten folgendes sagen: tief – tiefer – TUBA!

Beispielbild für SCHLAGZEUG

SCHLAGZEUG

Das Schlagerk hat klanglich- rhythmische Aufgaben und bildet das Nervenzentrum des Orchesters. Es erzeugt den Grundrhythmus, dem die anderen Instrumente folgen. Dazu schlägt der Schlagzeuger zumeist eine feste Schlagfolge ein, die immer wiederholt wird. Die Basis des tragenden Rhythmus ist dabei die Abwechslung zwischen dem tiefen Klang der Bass-Drum und dem hohen Klang der kleinen Trommel, der sogenannten Snare Drum.

Die Unterscheidung zu den anderen Instrumenten besteht darin, dass das Schlagzeug nicht nur mit beiden Händen sondern auch mit beiden Füßen gespielt wird. Es ist auch kein einzelnes Instrument, sondern besteht aus mehreren Teilen, die leicht mit Füßen und Händen erreicht werden und schnell schlagbar sein müssen.

Außerdem beherrscht der Schlagzeuger auch noch diverse Percussion- Instrumente und im Idealfall sogar Stabspiele (wie Xylophon, Glockenspiel etc.) und Kesselpauken.

Wir sind als Schlagzeuger ein sehr wichtiger Teil des Orchesters, denn die anderen Musiker verlassen sich auf unser Tempo und Rhythmus. Zudem haben wir die Möglichkeit jederzeit unseren eigenen Stil mit einfließen zu lassen, wodurch jedes Stück noch einmal interessanter wird.

Am Musikverein gefällt uns, dass nahezu alle Register qualitativ wie quantitativ super besetzt sind und wir auch außerhalb der Proben und Auftritte jede Menge Spaß zusammen haben.

Auf dem Bild zu sehen sind Jakob und Stefan, der auch der Vorstand des MVU ist. Es fehlt Steffen auf dem Bild, der den Verein auch seit einiger Zeit bereichert.

Vereinsführung

Beispielbild für VORSTAND

VORSTAND

Der Vorstand des Musikverein Unterboihingen besteht aus dem Vorstandssprecher und dem Vorstand Finanzen. Sie vertreten den Verein in all seinen Bereichen und sind das Bindeglied zu Verbänden, Dachorganisationen, Vereine, Stadt usw. Gemeinsam sind sie verantwortlich für die Vermögenswerte, Rücklagenbildung und sämtliche Vertragsverhandlungen, einschließlich der finanziellen Leistungen.

Vorstandssprecher Stefan Stierl

Er ist Ansprechpartner für sämtliche Belange und Fragen der Mitglieder. In der Generalversammlung berichtet er über das vergangene Jahr und erstellt eine Ausblick auf kommende Ereignisse. Unter anderem ist er auch für die Organisation der Spenden, Aufsicht und die ordnungsgemäße Verwendung der Gelder zuständig.

Vorstand Finanzen Vlada Mihailovic

Er führt die Vereinskasse, trägt die Verantwortung für die Buchführung des Vereins und überwacht die Ausgaben und Einnahmen aller Vereinsveranstaltungen. Unter anderem ist er auch für die kompletten Steuerangelegenheiten des Vereines, sowie für sämtliche Zuschüsse an Dachorganisationen und ähnliches zuständig.

Beispielbild für VERWALTUNG INVENTAR & ÖFFENTLICHKEITS­ARBEIT / SCHRIFTF­ÜHRUNG

VERWALTUNG INVENTAR & ÖFFENTLICHKEITS­ARBEIT / SCHRIFTF­ÜHRUNG

Verwaltung Inventar Jörg Forcht

Er hat die Aufgabe das vorhandene Notenmaterial zu verwalten und zu

registrieren. Das Notenarchiv wird von ihm auf dem aktuellen Stand gehalten und er regelt die Notenausgabe an die Musiker und Musikerinnen. Ebenso gehört die Verwaltung der Uniformen und der vereinseigenen Instrumente dazu. Ein wichtiger Teil seiner Aufgaben ist auch die Instandhaltung und der Aufbau der Verstärkeranlage des Orchesters, sowie den umfassenden Überblick über alle dazugehörige komplette Materialien (Mikrofone, Lautprecherboxen, usw.) zu behalten.

Öffentlichkeitsarbeit / Schriftführung Carmen Becker

Sie hat die Aufgabe bei Versammlungen und Sitzungen Protokoll zu führen. Das Verfassen aller Berichte für das Wendlinger Blättle, Mitteilungen an die Zeitung/Verbandszeitung sind ebenso Teil ihres Aufgabengebietes. In ihren Verantwortungsbereich fallen auch die Bestellung der Drucksachen aller Art (z.B. Flyer, Plakate, usw.), sowie die Beschaffung sämtlicher Präsente für Veranstaltungen und Geburtstage.

Beispielbild für WIRTSCHAFTS­FÜHRER

WIRTSCHAFTS­FÜHRER

Wirtschaftsführer Stefan Beck und Andreas Gangl

Die Hauptaufgabe der Wirtschaftsführer besteht in der Vorbereitung und Durchführung von Festen und Veranstaltungen des Musikvereins. Dazu gehört die Organisation von Auf- und Abbau des Wirtschaftsbetriebes. Der Einkauf und die Bestellung der benötigten Speisen und Getränke, sowie dem erforderlichen Material für den Festbetrieb. In ihrer Hand liegt die Bewirtung bei den Festen und Veranstaltungen, die einen wichtigen Bestandteil zum finanziellen Haushalt des Musikvereins beitragen.

Beispielbild für VORSTAND MUSIK & JUGENDLEITUNG

VORSTAND MUSIK & JUGENDLEITUNG

Vorstand Musik Bianca Schweiker und Carmen Becker

Als Vorstand Musik kümmern sie sich um die Interessen der Musiker und Musikerinnen gegenüber des Vereins. Sie sind sozusagen das „Sprachrohr“ des Orchesters. Sie übernehmen die Organisation von Ständchen für die Mitglieder und informieren die Musikerinnen und Musiker über Termine, Auftritte und vieles mehr. Der Vorstand Musik ist auch Bindeglied zum Dirigenten und Vorstand, zur Klärung von internen Angelegenheiten des Orchesters.

Jugendleitung Sabrina Weiß

Die Jugendleitung kümmert sich um die Gewinnung und Ausbildung des musikalischen Nachwuchses. Dazu gehört die Organisation des Blockflötenunterrichts und die Bereitstellung des Unterrichtsmaterials. Zusätzlich ist sie auch Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen des Vorstufenorchesters, dem Jugendorchester UNISONO und den Eltern. Dazu gehört die Unterstützung beim Vorbereiten für Lehrgänge ebenso wie gemeinsame Unternehmungen. Dabei dürfen Ausflüge, Probenwochenenden und Konzertreisen nicht fehlen.

Beispielbild für FRAUEN FÜR ALLE FÄLLE

FRAUEN FÜR ALLE FÄLLE

Die Beisitzer Alexandra Böhm, Alexandra Präger und Sybille Seidler

Ihre Tätigkeit verteilt sich auf die unterschiedlichsten Aufgabenbereiche. Sie sind sozusagen die „Springer“ im Team des Ausschusses und eine wichtige Unterstützung bei der Vereinsarbeit. Je nach Bedarf können sie mit Aufgaben betraut werden oder auch eine feste Funktion übernehmen. Sie wirken aktiv im Vereinsgeschehen mit, bringen ihr Wissen ein und unterstützen den Vorstand bei seiner Arbeit. Einige ihrer Aufgabengebiete sind zum Beispiel die aktive Unterstützung bei der Veranstaltungsplanung und deren Durchführung oder die Verteilung von Plakaten und Flyern. Die Aufgaben der Beisitzer können sich immer wieder ändern und somit ergibt sich hier ein oft abwechslungsreicher Vereinsalltag.

Partner

Beispielbild für VALET GETRÄNKE

VALET GETRÄNKE

Beispielbild für Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Beispielbild für Metzgerei Weiß

Metzgerei Weiß

Beispielbild für elektro fay

elektro fay

Zahlungsmöglichkeiten

SEPA-ÜberweisungRechnung

Ansprechpartner / Geschäftsführer

Kontaktbild von Herr Stefan Stierl

Herr Stefan Stierl

Vorstandssprecher

Kontaktbild von Herr Vlada  Mihailovic

Herr Vlada Mihailovic

Vorstand Finanzen

Fragen zu Citybook?

Buchen Sie Ihren persönlichen Gesprächstermin,
um citybook für Sie erfolgreich einzusetzen!

Zum Terminkalender

Unsere handverlesenen

Highlights